So finden Sie die richtige Sportart für sich

Bewegung hält nicht nur fit, sondern macht auch eine Menge Spaß. Dieser Leitsatz gilt besonders dann, wenn man die richtige Sportart für sich gefunden hat. Damit dies gelingt, sollte man sich einige Fragen stellen, die bei der Suche nach der idealen Sportart helfen. Was dem einen liegt, ist für den anderen aufgrund verschiedener Umstände eher schwierig umzusetzen. Mit ein paar kleinen Überlegungen finden allerdings auch Anfänger problemlos ihre Traumsportart.

Die Wahl der richtigen Kategorie

Die beste Art, die perfekte Sportart für sich zu entdecken, ist Selbstreflexion. Was wollte ich schon immer einmal ausprobieren? Wo sehe ich meine Stärken? Welche Belastungen kann ich meinem Körper zumuten und welche möchte ich eher vermeiden? Bin ich eher ein Teamplayer oder möchte ich alleine trainieren? Damit nähert man sich zumeist schon sehr schnell seinem Ziel an. Für manche Menschen ist eine gleichbleibende und dafür längere Belastung erstrebenswert, während die anderen eher die kurze und intensive Einheit bevorzugen. Die Antwort, zu welcher Kategorie man sich selbst zählt, gibt einen ersten Einblick auf dem Weg zur idealen Sportart.

Ausdauersport – leicht umsetzbar und flexibel

Die Menschen, die sich zur ersten Kategorie zählen, sind in Ausdauersportarten sehr gut aufgehoben. Hier sind vor allem drei Sportarten zu nennen. Das Laufen hat den Vorteil, dass es sehr einfach umzusetzen ist. Bereits mit Vergleichsweise wenig Ausrüstung kann es losgehen. Das Radfahren besticht durch die Möglichkeit, auch sehr weite Distanzen zurücklegen zu können. So lässt sich die Ausfahrt mit einem Besuch der schönsten Sehenswürdigkeiten kombinieren. Zuletzt ist noch das Schwimmen zu nennen, das allerdings nicht für jeden permanent zur Verfügung steht. Wer in bergigen Gefilden wie dem Allgäu zu Hause ist, kann auch eine etwas speziellere Sportart wie das Bergsteigen in Erwägung ziehen. Im Winter fungiert das Skilaufen als optimale Alternative für Ausdauersportler.

Läufer

Mannschaftssport – Einer für alle

Für Teamplayer ist natürlich der Mannschaftssport perfekt. Egal, ob man am Ende gewinnt oder verliert – das gemeinsame Erlebnis macht den Ausgang umso emotionaler. Durch die gewonnenen Erfahrungen wird man außerdem meist zum Experten in seiner jeweiligen Sportart. Dies kann zum Beispiel für online Wetten genutzt werden. Anbieter wie Novibet etwa sind besonders auf Teamsportarten fokussiert. Darüber hinaus sind aber auch andere Sportarten im Programm zu finden, wodurch für jeden Spieler interessante Gewinnmöglichkeiten zustande kommen können. Eine Vielzahl von Wettoptionen wie beispielsweise Handicap Wetten sind ebenfalls im Portfolio verfügbar. Dadurch ergibt sich eine ganz neue Möglichkeit, seine eigene Sportart dank online Wetten sogar für Zählbares zu nutzen.

Kraftsport – kurz und intensiv

Wer seine Belastung eher kurz und schmerzhaft gestalten will, tendiert zum Kraftsport. Dieser hat den Vorteil, dass die Erfolge in Verbindung mit der richtigen Ernährung direkt durch Muskelzuwachs am Körper zu beobachten sind. Darüber hinaus kommt man in Fitnessstudios mehr in Kontakt zu Mitstreitern als im individuelleren Ausdauersport. Durch ein großes Angebot an Geräten ist der Sport aber auch problemlos in den eigenen vier Wänden praktizierbar. Wer also zeitlich eingeschränkt ist und daher kurz und hart trainieren möchte, ist beim Kraftsport richtig. Am Ende ist es aber fast egal, welcher Sport gewählt wird, solange man sich überhaupt betätigt und vor allem Spaß dabei hat.

Zurück